“Förderung der mündlichen Interaktionskompetenz der angehenden Deutschlehrer in den Fachseminaren”


SAYINSOY ÖZÜNAL B.

XII. Türkischer Internationaler Germanistik Kongress, Kocaeli, Türkiye, 12 - 14 Mayıs 2014, ss.10

  • Basıldığı Şehir: Kocaeli
  • Basıldığı Ülke: Türkiye
  • Sayfa Sayıları: ss.10

Özet

Förderung der mündlichen Interaktionskompetenz der angehenden Deutschlehrer in den Fachseminaren

 

Aus der Literatur ist es schon  bekannt, dass nicht  jeder Mensch a priori in der Lage ist, auf effektive Weise mit anderen Menschen zu kommunizieren. Wie kann man dennoch die Studierenden der Deutschlehrerausbildung, also die angehenden  Deutschlehrer, in den Fachseminaren zu  freiwilligen Redebeiträgen in der deutschen Sprache, mit anderen Worten zur mündlichen Interaktion in Deutsch fördern?

Der Erfolg beim Studium zeichnet sich durch die Schaffung der Lernbeteiligung in den Seminaren aus. Studierende sollen demnach nicht nur eine passive Zuhörerrolle einnehmen und  im Unterricht nicht  nur physisch anwesend sein. Im Gegenteil  sollen sie aktiv an den Seminaren teilnehmen.  In meinen langjährigen Berufserfahrungen habe ich immer wieder das folgende Problem erlebt: Obwohl fast alle Studenten bei den Gruppenarbeiten immer aktiv und effektiv mitarbeiten und  gute Leistungen hervorbringen, können nur wenige  bei den Unterrichtgesprächen eine aktive Teilnahme zeigen. Dadurch, dass nur sprachlich bessere Studenten sich an den Gesprächen beteiligen und ihre persönlichen Meinungen zum Ausdruck bringen, kann das behandelte Thema nicht durch  unterschiedliche Meinungen und Kommentare   bereichert werden. Dementsprechend ist es von großer Bedeutung, dass möglichst viele Studierende an der mündlichen Interaktion effektiv teilnehmen. Ausgehend von diesem Problem möchte ich in meinem Beitrag  auf die Frage eingehen,  durch welche Strategien  es möglich sein kann, die mündliche Interaktionskompetenz der Studierenden der Deutschlehrerausbildung zu fördern.  Dabei möchte ich als Beispiel meine eigene Vorgehensweise mit den angehenden Deutschlehrer der Istanbul Universität heranziehen und einige konkrete  Vorschläge  bzw. Strategien zur Förderung mündlicher Interaktion in  deutscher  Sprache zur Diskussion stellen.